Orthopädie

Interdisziplinäre Schmerzmedizin

Dr. Gabriele Kriegs-Au, MSc

Dr. Kriegs-Au

Geboren:
1958

Promotion:
1981

Fachärztin:
1987

Ausbildung zur:
Fachärztin für Orthopädie

MSc-Studium:
Interdisziplinäre Schmerzmedizin

Zusatzbezeichnung:
Rheumatologie

Zusatzdiplome
der Österreichischen
Ärztekammer:

Spezielle Schmerzmedizin

Akupunktur

Manuelle Medizin

 

Beste Medizin braucht Verstand und Verständnis, Expertise und Engagement

Gerade in der Orthopädie und der interdisziplinären Schmerzmedizin sind Zuhören und Zeitnehmen entscheidende Qualitäten für den Behandlungserfolg. Mein ganzheitlicher Zugang umfasst neben dem aktuellsten Wissen über schul- und komplementärmedizinische Methoden und einem reichen Erfahrungsschatz auch Verständnis für die erkrankte Person und ihr Lebensumfeld mit individuellen Bedürfnissen und Lebenszielen.

Was Sie erwarten können: Umfassende Analyse und ein breites Behandlungsspektrum

Diagnose unspezifischer Schmerzen am gesamten Bewegungsapparat wie zum Beispiel der Wirbelsäule, den Bandscheiben oder an den Armen oder Beinen etc.:
In der Schmerzmedizin ist die Suche nach den Ursachen oft eine Jagd nach kleinen Anhaltspunkten. Darum beginnt jede Untersuchung mit einem ausführlichen Gespräch und einer umfassenden Analyse. Danach werden eventuell notwendige, ergänzende Untersuchungen veranlasst – wie Laboruntersuchung, Röntgen, Ultraschalluntersuchung, Nervenleitgeschwindigkeitsuntersuchung, CT und / oder MRT.

Individuelle Schmerztherapie: Die Behandlung von Schmerzen erfordert Weitblick. Ich verfüge über vielfältiges Wissen, lange Erfahrung und ein breites Spektrum an therapeutischen Interventionsmöglichkeiten. Daraus stelle ich Ihre Therapie zusammen – ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse angepasst. Die Therapien sind beispielsweise Medikamente, Injektionen, Infiltrationen, Akupunktur, Infusionen, Tape und manuelle Therapie, sowie die Zuweisung zu physikalischen Therapiemaßnahmen bzw. Einzel-Heilgymnastik oder Ergotherapie.

Unabhängige Beratung: Viele Patientinnen und Patienten kommen auch zu mir um eine Zweitmeinung einzuholen, damit die eigene Entscheidungsfindung bezüglich eines Therapievorschlages qualifiziert begleitet wird. Dabei unterstütze ich Sie gerne.

Komplexe Behandlungsvorgänge, die einen stationären Krankenhausaufenthalt erfordern, werden durch mich persönlich als Belegärztin in den Privatkrankenhäusern Rudolfinerhaus, Confraternität, Sanatorium Döbling oder Evangelisches Krankenhaus durchgeführt.

 

Zusätzlich zu den nichtoperativen Behandlungen in meiner Ordination und in Privatkrankenhäusern bin ich auch auf Handoperationen spezialisiert:

Handchirurgische Eingriffe bei z.B. Engpasssyndromen von Nerven (z.B. Karpaltunnelsyndrom), Dupuytren´sche Kontraktur, Sehnenscheidenerkrankungen, schnellender (Schnapp-) Finger, Tumoren an der Hand (z.B. Ganglion)

Gerne begleite ich Sie auch persönlich bei diversen Operationen, die von spezialisierten Kolleginnen und Kollegen durchgeführt werden.

 

Termine klar vereinbart und ohne Wartezeiten

Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an mein Sekretariat unter der Telefonnummer 01/5339214.

 

Gutes Service ist meinem Team wichtig!

Das Sekretariat steht Ihnen an allen Werktagen und deutlich länger als zu normalen Öffnungszeiten zur Verfügung:

Montag von 8.00 bis 19.00 Uhr
Dienstag von 9.00 bis 19.00 Uhr
Mittwoch von 8.00 bis 19.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 bis 20.00 Uhr
Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr

 

Ich führe eine Privatordination und habe somit keine Krankenkassenverträge

Mein Honorar für Ihren Erstbesuch beträgt EUR 160.-
Die Folgetermine belaufen sich auf EUR 140.-
Bei kurzfristig zu wiederholenden Therapiemaßnahmen kostet der Termin: EUR 80.-

 


 

Fachausbildung mit postgraduellem Studium und Zusatzdiplomen

  • Fachärztin für Orthopädie
  • MSc: Interdisziplinäre Schmerzmedizin
  • Zusatzbezeichnung: Rheumatologie
  • Zusatzdiplom der Österreichischen Ärztekammer: Spezielle Schmerzmedizin
  • Zusatzdiplom der Österreichischen Ärztekammer: Akupunktur
  • Zusatzdiplom der Österreichischen Ärztekammer: Manuelle Medizin

Beruflicher Werdegang

  • Ausbildung zur Fachärztin für Orthopädie und orthopädische Chirurgie im Orthopädischen Spital Wien-Speising mit Oberarzttätigkeit nach der Facharztanerkennung 1987 und späterer Leitung des Departments für Handchirurgie
  • seit 2000 selbstständig
  • Belegärztin in den Privatkrankenhäusern Rudolfinerhaus, Confraternität, Sanatorium Döbling und Evangelisches Krankenhaus
  • Aufbau eines Handzentrums zur Behandlung von diversen Handproblemen im Privat-KH Rudolfinerhaus mit interdisziplinärer handchirurgischer Zusammenarbeit (Orthopädie, Plastische Chirurgie, Unfallchirurgie)
  • 2005 Postgradualer Universitätslehrgang für Medizinische Führungskräfte der Universität Salzburg
  • 2006-2009: Leiterin des Arbeitskreises Handorthopädie der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie
  • 2008-2014: Leiterin des Ausbildungsseminars „Hand“ der Österreichischen Gesellschaft für Orthopädie
  • 2011-2017 Generalsekretärin der Österreichischen Gesellschaft für Handchirurgie
  • 2015-2017 Postgradualer Universitätslehrgang Interdisziplinäre Schmerzmedizin der Medizinischen Universität Wien
    und Erlangung des Master of Science (MSc) Interdisziplinäre Schmerzmedizin

Mitgliedschaften

  • Österreichische Gesellschaft für Orthopädie
  • Berufsverband Österreichischer Fachärzte für Orthopädie
  • Ärzte für Akupunktur
  • Österreichische Gesellschaft für Handchirurgie (Ehrenmitgliedschaft)
  • Europäische Gesellschaft für Handchirurgie ( FESSH )
  • Internationale Gesellschaft für Handchirurgie ( IFSSH )
  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie

Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • Vorträge und Vorsitze bei nationalen und internationalen Kongressen
  • Publikationen
  • Vorlesungen an der Universität Wien
  • Wissenschaftliche Tätigkeit am Anatomischen Institut der Universität Wien
  • Organisation und Leitung von wissenschaftlichen Tagungen

Weiterbildende Auslandsaufenthalte

  • Cocomac Stipendium Mailand, Italien
  • Kinder-Krankenhaus Wilhelm-Stift Hamburg, Deutschland
  • Klinik für Handchirurgie, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie Baden-Baden, Deutschland
  • Klinik für Handchirurgie Bonn, Deutschland
  • Klinik für Handchirurgie Mannheim, Deutschland
  • Orthopädische Klinik Düsseldorf, Deutschland
  • Rheuma-Zentrum Bad Abbach, Deutschland
  • Universitätsklinik für Unfallchirurgie Innsbruck, Österreich
  • Klinik für Handchirurgie Zürich, Schweiz
  • Klinik für Plastische Chirurgie Rio de Janeiro, Brasilien
  • Stanford University Medical Center, Palo Alto, USA

 

pfeil